Kategorien
Analysen Börse erlernen Investieren

“Der Dax ist garnicht so schlecht”

Ok, ich nehme es unter die Lupe, denn der Dax hat eine Besonderheit, er ist ein Performance-Index (zumindest ist es das was mit “Dax” meist gemeint ist), seine Wertsteigerung beinhaltet somit alle Dividenden.

Hinweis: Es gibt scheinbar neben dem Direktvergleich auch eine zusätzliche Verzerrung, da die Bruttodividenden in den Kurs eingerechnet werden.

Nun ist ein Vergleichsindex-Chart nicht immer versehen mit einem Hinweis ob inkl. Dividenden oder nicht. Die in der Theorie eingerechnete
Dividende kann auch die Bruttodividende sein oder oder oder… In jedem Fall ist es eine Simulation. Es soll uns reichen, außer die Unterschiede werden minimal, dann erst würde ich genauer hinsehen.

Der Dax ist nur vergleichbar mit einem anderen Index inkl. Dividenden.
Für alle anderen Vergleiche muss man den Dax Kursindex vergleichen mit anderen Indizes. Das reicht aber noch nicht, denn die Dividendenhöhe kann unterschiedlich sein. Aus diesem Grund (weil eben Dividenden und Kurs identisch sind) muss man jeden Index eigentlich immer inkl. Dividendenauszahlungen vergleichen.

Vergleich von ETFs auf Indizes, die alle die Dividenden beinhalten

Das versuchen wir mal:
Ich vergleiche bei Just-ETF “einfach” ein paar ETFs auf Indizes die Thesaurierend sind, verzeiht mir bitte wenn ich nicht einen “Indexexaktabbilder” sondern nur einen “Indexschmuser” erwische bei meiner Auswahl, ich kenne mich mit ETFs nicht aus:

ETF
5 Jahre & YTD

iShares Core DAX UCITS ETF (DE)
25,5% / -3,6%

Xtrackers MSCI AC World UCITS ETF 1C
58% / -4,3%

iShares Dow Jones Industrial Average UCITS ETF (Acc)
80% / -6%

Lyxor Core EURO STOXX 300 (DR) UCITS ETF Acc
27,1% / -10,4%

iShares Core FTSE 100 UCITS ETF GBP (Acc)
-4,4% / -25,6%

Xtrackers FTSE China 50 UCITS ETF 1C
36% / -5,6%

iShares Nikkei 225 UCITS ETF (Acc)
46,4% / -4,1%

iShares Core S&P 500 UCITS ETF (Acc)
82% / -4,1%

iShares Nasdaq 100 UCITS ETF (Acc)
162% / 1%

Natürlich, der Nasdaq ist die Ausnahme, riskant und so, blabla aber der S&P ist schon vergleichbarer und die Wallstreet erst recht, Größe und Unternehmenstypen ähneln sich, die Indexart ist natürlich brachial unterschiedlich aber OK, wir sehen die Richtung.
Der Dax schlägt also nur den Großbritanienindex. Das ist natürlich nicht gleichbedeutend mit “Deutschland ist nur Europas Durchschnitt…” Deutschlang ist geilo, i love it, genau wie Mercedes, BMW, Nivea und coole Sneaker aber…

…grade seine “Abart” macht den Dax zu einer nicht beneidenswerten Investition, er gaukelt einem vor, dass er “irgendwie ok” ist und weil der präzise Vergleich mit anderen Indizes schwer fällt macht man sich auch selbst etwas vor wenn man versucht das Investment zu rechtfertigen. Ich bin der letzte, der nicht die “Emotionale Verbundenheit” zu Aktien (es sind nunmal Anteile an echten Unternehmen mit echten Produkten und keine Giral-Aktien) sieht, aber emotional kann ich mich eben auch (und ich denke ein paar Leuten wird es genauso gehen) wenig mit Bayer oder der Deutschen Bank identifizieren und finde somit auch Gründe dagegen wenn ich sie nur zulasse…

Gut, der Dax ist nicht stark, ausreichender Beweis hoffentlich erbracht. Abschließend noch 2 kleine Grafiken. Hier sieht man in Rot, der MSCI World durch einen ETF, der inklusive Dividenden seinen Kurs bildet, wie der originale Dax in Hellgrün. In Blau dann der MSCI World ohne eingerechnete Dividenden im Vergleich zum dunkelgrünen Dax Kurs-Index. Wir wir sehen ist die Differenz enorm und auch die Differenz zwischen dem Dax Performance Index und dem Dax Kurs-Index. Daran sieht man auch, dass der Dax einen höheren Anteil an Dividenden hat als der MSCI World in sich vereinnahmt.

Und noch die langfristige Entwicklung um aufzuzeigen, dass die schlechte Performance, die hier ja gut aussieht ohne einen Vergleichsindex auch nicht nur temporär ist, es sieht sogar “verlangsamend” aus.

Die gefällt mein Artikel: “Der Dax ist garnicht so schlecht”?

Börsen-Artikel (Arbeitstitel) bleibt auch in Zukunft kostenfrei und ungesponsort. Wenn Ihr meine Arbeit unterstützen möchtet, dann eröffnet gerne ein mindestens 3 Jahre lang kostenloses Depot bei der comdirect. Wenn du das über diesen Link machst unterstützt du auch meine Tochter Zoe, da es Ihr Juniordepot ist. Sie erhält 20€ und bei einem aktiven ETF- oder Aktien-Sparplan bleibt dein Depot auch danach kostenfrei:

Zur Comdirect

Die gefällt mein Artikel: “Der Dax ist garnicht so schlecht”?

Börsen-Artikel (Arbeitstitel) bleibt auch in Zukunft kostenfrei und ungesponsort. Wenn du meine Arbeit unterstützen möchtest, dann eröffne gerne ein kostenloses und unverbindliches Depot bei der ING Diba. Ich erhalte 20€ wenn du daraufhin dann zum Beispiel einen ETF-Sparplan anlegst oder etwas kaufst:

Zur ING Diba

Die gefällt mein Artikel: “Der Dax ist garnicht so schlecht”?

Börsen-Artikel (Arbeitstitel) bleibt auch in Zukunft kostenfrei und ungesponsort. Wenn du meine Arbeit unterstützen möchtest, spende gerne per PayPal einen Wunschbetrag:


Die gefällt mein Artikel: “Der Dax ist garnicht so schlecht”?

Börsen-Artikel (Arbeitstitel) bleibt auch in Zukunft kostenfrei und ungesponsort. Wenn Ihr meine Arbeit unterstützen möchtet, dann eröffnet gerne ein kostenloses und unverbindliches Depot bei Trade Republic mit der Möglichkeit kostenlos ETFs zu besparen. Wenn du das über meinen Link machst, bekommst du und ich bei deinem ersten Wertpapierkauf 15€ von Trade Republic geschenkt:

Zu Trade Republic

Die gefällt mein Artikel: “Der Dax ist garnicht so schlecht”?

Börsen-Artikel (Arbeitstitel) bleibt auch in Zukunft kostenfrei und ungesponsort. Wenn du meine Arbeit unterstützen möchtest, dann eröffne ein kostenloses und unverbindliches Depot bei BUX Zero mit der Möglichkeit kostenlos US-Aktien und für einen Euro viele weitere Aktien aus Deutschland, Belgien, Niederlande, Österreich oder UK zu kaufen. Wenn du das über meinen Link machst, bekommen wir beide eine gratis Aktie geschenkt:

Zu BUX Zero

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.