In einem Interview mit Cherno Jobatey (Focus.de) stellt sich Olaf Scholz den Fragen des Publikums. Dabei sorgt er dafĂŒr, dass die Zuhörer ein völlig falsches Bild von der Aktienanlage erhalten. Schwache Leistung zwischen Leugnen und Unwissen. Eine Analyse von der Renten-Rendite bis hin zu Meinungen anderer LĂ€nder.

Insbesondere wir Deutschen haben unfassbare Angst vor dem Crash. StĂ€ndig wird irgendwie abgesichert und versucht schlauer zu sein als der Markt. Oft wird auch enorm viel Cash gehalten oder sehr zögerlich in die MĂ€rkte investiert. Ich beleuchte hier, wie begrĂŒndet die Angst vor dem Crash wirklich ist.

In der allgemeinen Finanzberichterstattung fĂŒr Investoren hört man nie etwas Anderes als „mischt Gold zu 5% oder 20% bei“. Gold wird als Versicherung gesehen, fast schon mit einer SelbstverstĂ€ndlichkeit.

Kategorien
Analysen Börse erlernen Investieren

“Der Dax ist garnicht so schlecht”

Ok, ich nehme es unter die Lupe, denn der Dax hat eine Besonderheit, er ist ein Performance-Index (zumindest ist es das was mit “Dax” meist gemeint ist), seine Wertsteigerung beinhaltet somit alle Dividenden.

Es scheint sich eingebĂŒrgert zu haben, ob aus Bequemlichkeit oder aus einem falschen Glauben an die „Moderne Portfolio-Theorie“, dass alle stĂ€ndig Schwankungen mit Risiko gleichsetzen. Diese falsche Darstellung hat Folgen. Es kommuniziert, dass KapitalmĂ€rkte riskant, da volatil, sind und das stimmt so nicht.